Compliance

Aufgaben

Nachhaltiger Unternehmenserfolg kann nur erzielt werden, wenn sichergestellt ist, dass die Unternehmung keine unkalkulierbaren oder unkontrollierten Risiken eingeht. Sicherstellung der Einhaltung der auf die Unternehmung anwendbaren Gesetzesbestimmungen gehören in jedes Pflichtenheft einer Unternehmung.

Compliance ist insbesondere für grössere und international operierende Unternehmen nicht mehr wegzudenken. Eine gut organisierte Compliance ist deshalb kein nice to have, sondern ein must.

Vorteile

  • Rechtzeitige Reaktion auf festgestellte Verfehlungen oder Mängel
  • Reduktion von möglichen Bussen/Sanktionen, falls eine effiziente Compilance-Struktur besteht

Tipps:

  • Compliance darf nicht auf Angst und Misstrauen beruhen
  • Prozesse müssen transparent, fair und verständlich sein
  • Prozesse müssen durchgesetzt werden

Struktur

Die Oberverantwortung trägt der Verwaltungsrat, indem er folgende Pflichten hat:

  • Festlegung der Organisation
  • Finanzkontrolle
  • Oberaufsicht der Geschäftsführung
    • Einhaltung der Gesetze
    • Einhaltung der Reglemente
    • Einhaltung der Weisungen

Demgegenüber obliegt der Geschäftsleitung folgender Aufgabenbereich:

  • Verantwortung für die Einhaltung der Gesetze, Reglemente und Weisungen im Rahmen des operativen Geschäfts
  • Erlass der erforderlichen reglementarischen Grundlagen im Rahmen der Delegation durch Verwaltungsrat
  • Überwachung

Tipps für Korruptionsbekämpfung

  • Schaffung der Möglichkeit eines geschützten Meldeverfahrens im Unternehmen selbst (Whistlebowing-Programm, Hotline, etc.)
  • Überwachung von risikoexponierten Vertragspartnern (Agneten, Joint-venture-Partnern, etc.)
  • Einführung von internen Bewilligungsverfahren Verbot von Geschenken
  • Bewilligungspflicht für Einladungen an Geschäftspartner
  • Strenge interne Dokumentationspflicht (sog. Papier-Spur)
  • Überwachung der Compliance selbst

Drucken / Weiterempfehlen: